ANSTECKUNGSRISIKO BEI UNGESCHÜTZTEM VERKEHR

Schwerpunkt: HIV & Männer, HIV Allgemein
04.07.2017

Guten Tag, Ich hatte vor knapp 3 Wochen ungeschützten Vaginalverkehr, ohne hierbei zu ejakulieren (das Kondom ist wohl ziemlich am Anfang unbemerkt gerissen) und vor 5 Tagen passiven Oralverkehr. Jedes fand nur einmal statt. Ich habe bereits gelesen, dass das Risiko einer HIV Infektion sehr gering ist, habe jedoch seit heute einen geschwollenen Lymphknoten unter der Achsel und hatte 4 Tage nach dem Verkehr Magen-Darm ähnliche Symptome. Passt dies in den zeitlichen Zusammenhang, sodass ich mir ernsthaft Gedanken machen muss oder erscheint die Kausalkette unlogisch? Einen HIV Test werde ich, denke ich, auf jeden Fall machen, jedoch kann ich dies ja erst in 3 bis 4 Wochen machen... Danke für Ihre Antwort

Dr. med. Tobias Glaunsinger
Antwort des Experten Dr. med. Tobias Glaunsinger

Sehr geehrter Fragender,

vielen Dank für Ihre Anfrage über die Internetplattform www.my-micromacro.net.

Die von Ihnen beschriebenen Beschwerden können unzählige Ursachen haben. Eine HIV-Infektion macht typischerweise 1-2 Wochen nach der Ansteckung akute Beschwerden, die meist über etwas Magen-Darm-Beschwerden und einen einzelnen geschwollenen Lymphknoten hinausgehen und zumindest im Großteil der Fälle mit FIEBER einhergehen.

Zudem ist das Risiko, sich bei einem heterosexuellen Kontakt zu infizieren wirklich gering. Ich empfehle hierzu meine diversen Antworten auf vorherige Fragen.

Ich freue mich, wenn ich Ihnen weitergeholfen habe.

Mit freundlichen Grüßen 

Dr. med Tobias Glaunsinger

> ANSTECKUNGSRISIKO BEI UNGESCHÜTZTEM VERKEHR