ANSTECKUNGSRISIKO NACH VAGINALVERKEHR UND SYMPTOME EINER HIV-INFEKTION

Schwerpunkt: HIV & Männer, HIV Allgemein
16.05.2016

Ich habe vor etwas mehr als sechs Wochen ohne Kondom mit einem Mann geschlafen. Ein Fehler, der mir zum ersten und sicher auch letzten Mal passiert ist. Erst danach habe ich erfahren, dass er ab und zu auch was mit Männern hat. Nun bin ich sehr besorgt und war letzte Woche beim Gesundheitsamt, um einen Test zu machen. Da ich sehr aufgeregt war, habe ich es leider versäumt, wirklich Fragen zu stellen und mir wurden umgekehrt auch kaum Fragen gestellt. Ich habe große Angst vor dem Ergebnis und würde sie daher um eine Einschätzung des Risikos bitten: Der Vaginalverkehr dauerte in etwa 20 bis 30 Sekunden und es gab keinen Samenerguss. Ich hatte ungefähr eine Woche danach Schluckbeschwerden, als hätte ich einen Fremdkörper im Hals und nochmal drei Wochen später zwei Bläschen im Mund, was ich sonst noch nie hatte. Ich weiß, dass dies natürlich psychosomatisch sein kann, obwohl ich immer wieder versuche, mit Rationalität an die Sache heran zu gehen. Ich habe gelesen, dass Aphten auch ein Symptom einer Infektion sein können? Herzlichen Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüße!

 

Dr. med. Tobias Glaunsinger
Antwort des Experten Dr. med. Tobias Glaunsinger

Sehr geehrter Fragender bzw. sehr geehrte Fragende,

vielen Dank für Ihre Anfrage über die Internetplattform www.my-micromacro.net.

Die von Ihnen geschilderten Beschwerden sind unspezifisch und deuten auf eine – wodurch auch immer ausgelöste – Halsentzündung hin. Hier kommen verschiedene Erkältungsviren, aber auch mechanische Reizungen oder psychosomatische Ursachen infrage.

Ein HIV-Test beim Gesundheitsamt nach 6 Wochen ist sehr aussagekräftig. Einem negativen Testergebnis würde ich klar vertrauen.

Bezüglich des geschilderten Sexualkontakts ist das Risiko einer HIV-Infektion NIEDRIG, wahrscheinlich unter einem Prozent. Denken Sie aber bitte auch an andere sexuell übertragbare Infektionen, beispielsweise Gonokokken/ Chlamydien. Ich empfehle diesbezüglich eine Vorstellung beim Gynäkologen.

> ANSTECKUNGSRISIKO NACH VAGINALVERKEHR UND SYMPTOME EINER HIV-INFEKTION