AUSSAGEKRAFT HIV TEST

Schwerpunkt: HIV & Männer, HIV Allgemein
11.11.2012

Hallo, mein Freund fragt mich, wann der HIV ausbrechen kann und nach wie viel Wochen oder Monaten man sich testen lassen muss. Er hat Angst, dass er es haben könnte und will deswegen keine sexuellen Kontakte ohne Kondom. Ich bitte um Antwort. Danke! Gruß S.

Dr. med. Tobias Glaunsinger
Antwort des Experten Dr. med. Tobias Glaunsinger

Liebe Nicki2012,

vielen Dank für Ihre Anfrage über die Internetplattform www.my-micromacro.net.

Zwischen einer Infektion mit dem HI-Virus und dem Ausbruch einer AIDS-Erkrankung können viele Jahre liegen. Wenngleich auch die meisten Patienten bereits früher mehr oder weniger unspezifische, aber typische Beschwerden haben. Mehr als die Hälfte aller Menschen, die sich neu mit dem Virus infizieren, bekommen auch etwa 2 Wochen nach der Ansteckung ein akutes, fieberhaftes Krankheitsbild. Dieses imponiert wie ein grippaler Infekt mit Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Fieber, Halsschmerzen, manchmal einem Hautausschlag und Nachtschweiß.

Ein Test auf HIV dient jedoch dem Nachweis der Infektion mit dem Virus, nicht dem Nachweis von AIDS, also der späten Folgeerkrankung einer HIV-Infektion. Insofern ist der Begriff "AIDS-Test" auch unzutreffend.

Ein HIV-Test ist bei Verdacht auf eine Ansteckung sehr sinnvoll und unbedingt zu empfehlen. Hierbei gibt es verschiedene Testverfahren.
Die modernste Generation von "klassischen" HIV-Tests - wie sie heute in nahezu jedem medizinischen  Labor durchgeführt werden - weisen neben Antikörpern gegen HIV auch Teile des Virus selbst ("Antigen") nach. Diese Tests sind meist 2-3 Wochen nach einer Ansteckung bereits positiv. In Einzelfällen kann es jedoch sicher auch mal länger dauern, eh man ein sicher positives Ergebnis findet. Um eine HIV-Infektion mittels eines solchen Tests ganz sicher auszuschließen, sollte er drei Monate nach dem potenziell infektiösen Ereignis durchgeführt werden. 
Bei weiter bestehendem Verdacht kann der Arzt jedoch auch einen Test auf das Virus selbst - beziehungsweise auf dessen Erbsubstanz - durchführen lassen ("PCR").  Dieser Test weist sehr empfindlich (!)  kleinste Mengen der Erbinformation des Virus nach und verrät die Infektion noch früher als der "klassische" HIV-Antikörper-Antigen-Test.

Eine Testung macht sicher Sinn! Die HIV-Infektion ist zwar noch immer nicht heilbar, aber sehr gut behandelbar! Behandelt werden können jedoch nur die Menschen, die um ihre Infektion wissen. Mit der Behandlung wird eine fortschreitende Schädigung des Immunsystems aufgehalten, indem das Virus an der Vermehrung gehindert wird. Ohne ständigen "Beschuss" durch das Virus, kann sich das Immunsystem auch meist recht gut wieder erholen. Da HIV das Immunsystem jedoch meist eher im Sinne eines Schwelbrandes, also sehr langsam schädigt und es meist nicht zu einer explosionsartigen Vernichtung kommt, sich ein noch nicht so stark geschädigtes Immunsystem aber besser erholen kann als ein bereits stark zerstörtes, ist es sehr sinnvoll, bereits frühe Phasen der Infektion zu entdecken.  

Ich freue mich, wenn ich Ihnen weitergeholfen habe.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med Tobias Glaunsinger
Facharzt für Allgemeinmedizin und Infektiologie im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH

> AUSSAGEKRAFT HIV TEST