DIAGNOSE EINER HIV 2 INFEKTION

Schwerpunkt: HIV & Männer, HIV Allgemein
29.03.2016

Sehr geehrter Herr Dr. Glaunsinger, ich hatte Ihnen vor einiger Zeit (glaube im Januar) schon einmal geschrieben. Es ging bei meiner damaligen Anfrage um den Ausschluss einer HIV-2 Infektion, da ich Verkehr mit einer Frau aus Afrika hatte (welches Land genau, kann ich leider nicht sagen). Nach 14 Tagen bekam ich Durchfall (ca. 3 Tage lang), Erbrechen und ich hatte leicht erhöhte Temperatur (beides jeweils nur am ersten Tag). Da mir die Sache keine Ruhe gelassen hat, habe ich nach 4,5 Monaten nochmals einen Test durchführen lassen (erster Test 4. Generation nach 6 Wochen, ein weiterer nach 3 Monaten). Mich beunruhigt die Tatsache, dass so wenig über das diagnostische Fenster einer HIV-2 Infektion bekannt ist. Dieser dritte Test war nun Gott sei Dank auch negativ. Was ich Sie nun fragen möchte ist, ob ich dem Labor einen Hinweis hätte geben sollen, dass die Möglichkeit einer HIV-2 Infektion aufgrund des Risikokontaktes besteht und das Labor dann enstprechend ein größeres Augenmerk auf die Wahl des Immunoblots zur Bestätigung eines reaktiven Suchtests legt? Oder werden in Deutschland immer HIV-1 und HIV-2 Immunoblots angewendet? Nicht, dass Sie mich falsch verstehen, ich habe keinen Hinweis bekommen, dass der Suchtest überhaupt reaktiv ist, aber diese Information wird ja nie an den Patienten weitergeleitet, wenn der Bestätigungstest nicht auch positiv ausfällt. Ich bin so verunsichert, da man darüber lesen kann, dass die Diagnose einer HIV-2 Infektion häufig mit Schwierigkeiten verbunden ist und sich teilweise erst durch eine Reihe von spezifischen Test nachweisen lässt. Ich lebe in einer Partnerschaft und möchte kein Risiko für meine Partnerin darstellen. Über eine nochmalige Rückmeldung Ihrerseits wäre ich sehr dankbar.

Dr. med. Tobias Glaunsinger
Antwort des Experten Dr. med. Tobias Glaunsinger

Sehr geehrter Fragender,

vielen Dank für Ihre Anfrage über die Internetplattform www.my-micromacro.net.

Im Rahmen einer serologischen Testung auf HIV-Antikörper wird in Deutschland immer nach Antikörpern gegen HIV-1 UND HIV-2 gesucht. Im Blot nach 3 Monaten hätten also Ak gegen HIV-2 nachweisbar sein sollen, wenn eine HIV-2-Infektion vorgelegen hätte.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med Tobias Glaunsinger
Facharzt für Allgemeinmedizin und Infektiologie
im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH

> DIAGNOSE EINER HIV 2 INFEKTION