HIV-ANSTECKUNGSGEFAHR NACH ANALVERKEHR

Schwerpunkt: HIV & Männer, HIV Allgemein
05.05.2016

Guten Abend. Ich hatte vor einem Jahr ein One-Night-Stand. Wir haben vorher ausfürlich über HIV geredet und er hat gesagt, er hätte keine sexuellen Krankheiten. Wir hatten anschließend für einen geringen Zeitraum (zwei Minuten) Analverkehr, bei dem ich den aktiven Teil übernommen habe. Wie hoch ist die Gefahr, dass ich HIV habe?

Dr. med. Tobias Glaunsinger
Antwort des Experten Dr. med. Tobias Glaunsinger

Sehr geehrter Fragender bzw. sehr geehrte Fragende,

vielen Dank für Ihre Anfrage über die Internetplattform www.my-micromacro.net.

Wie sehr man einem anderen Menschen vertrauen kann, hängt von vielen Faktoren ab. Letztlich muss sich auch der Partner nicht aller eventuell doch bestehenden sexuell übertragenen Infektionen bewusst sein. Diese gehen nicht immer mit Symptomen einher. Bezogen auf HIV ist das Infektionsrisiko als aktiver = eindringender Partner beim Analverkehr deutlich geringer als in der passiven Rolle. Statistisch gesehen unter einem Prozent. Dennoch: Ein Null-Risiko gibt es nicht. Ich empfehle daher die Vorstellung bei einem auf HIV und sexuell übertragene Infektionen spezialisierten Arzt oder beim Gesundheitsamt.

> HIV-ANSTECKUNGSGEFAHR NACH ANALVERKEHR