HIV INFEKTION BEI BIKINI ANPROBE

Schwerpunkt: HIV & Frauen, Schwangerschaft
27.06.2013

Sehr geehrte Frau Römer, mir ist vor etwa zehn Tagen etwas Seltsames "passiert". Ich habe im Kaufhaus einen Bikini, welchen ich ganz sicher kaufen wollte, nach der ersten Anprobe mit Unterwäsche noch einmal ohne Unterwäsche (also auf der nackten Haut) anprobiert. Im Nachhinein dachte ich mir, wie dumm das war! Nun habe ich Angst, sich auf der Schutzfolie eventuell Scheidensekretreste oder Blut befunden haben, die ich in dem Moment nicht gesehen habe und ich mich dadurch mit HIV infiziert haben könnte. Die Schutzfolie hatte ich kurz darauf entfernt, so dass ich nicht mehr überprüfen konnte, ob sie sauber war. Ich ärgere mich so sehr über mein unvorsichtiges Verhalten! Kann ich mich so mit HIV infiziert haben? Ich hoffe nicht :-( ... Mit freundlichen Grüssen, Ivy

Dr. med. Katja Römer
Antwort des Experten Dr. med. Katja Römer

Sehr geehrte „Ivy“,

vielen Dank für Ihre Anfrage über die Internetplattform www.my-micromacro.net.

Um sich mit dem HI-Virus zu infizieren, muss eine gewisse Menge infektiöses Material, das heißt z.B. frisches Blut oder Genitalsekret, in den Körper eingebracht werden. Intakte Hautoberflächen, also auch die intakte äußere Schleimhaut der Scheide, schützen vor dem Eindringen der Erreger.

An der Luft ist das HI-Virus bei Raumtemperatur sehr schnell inaktiviert. Es kann sich außerhalb des Körpers nicht vermehren, da es sich ja um ein Virus handelt, welches als solches für sein Überleben und für die Vermehrung eine lebende Zelle benötigt.

Dies ist eine Voraussetzung, die in getrockneter Substanz – wie in diesem Fall im angetrockneten Scheidensekret - einfach nicht gegeben ist. Somit kann man sich leicht vorstellen, dass eine gewisse Menge frisches – und somit auch sichtbares- Blut oder auch Sekret in eine offene Wunde (oder auf eine verletzliche Schleimhaut wie die des Enddarmes) gelangt sein muss, um eine Infektion zu verursachen.

In der von Ihnen geschilderten Situation ist das Risiko, sich angesteckt haben zu können, also praktisch nicht vorhanden.

Ich freue mich, wenn ich Ihnen weitergeholfen habe.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med Katja Römer
Fachärztin für Allgemeinmedizin und Infektiologie
im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH
 

 

Hallo Frau Dr. Römer

Was meinen Sie mit "das Risiko (...) ist praktisch nicht vorhanden"? Bedeutet das, dass das Risiko gänzlich auszuschließen ist oder eben nur´"fast"? Sollte ich einen Test machen und muss ich deswegen ("ungeschützte" Bikini-Anprobe) wieder Kondome mit meinem Freund benutzen?

Bitte entschuldigen Sie meine seltsame Frage...

Nochmals vielen Dank!
Ivy

 

Sehr geehrte „Ivy“,

bei der Anprobe von Unterwäsche bzw. Bikinis besteht mit oder ohne Schutzfolie kein Risiko einer Übertragung. Ein Test ist daher -ebenso wie die Verwendung von Kondomen- nicht erforderlich.

Ich freue mich, wenn ich Ihnen weitergeholfen habe.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med Katja Römer
Fachärztin für Allgemeinmedizin und Infektiologie
im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH

> HIV INFEKTION BEI BIKINI ANPROBE