HIV INFEKTION DURCH LANZETTE

Schwerpunkt: HIV & Frauen, Schwangerschaft
25.02.2014

Hallo, ich würde gerne wissen, ob man sich durch eine benutzte Lanzette infizieren kann. Mir wurde Blut aus der Fingerkuppe entnommen und vor mir (etwa 40 Minuten vorher) war ebenfalls ein Patient an der Reihe. Ich habe jetzt die Befürchtung, dass die Lanzette versehentlich nicht gewechselt wurde bzw. habe es auch nicht gesehen. Wäre das Virus an der Lanzette nach ca. 40 Minuten noch aktiv? Besteht hier ein Risiko? Ich habe nur drei Wochen danach eine starke Erkältung gehabt und ein Lymphknoten im Nacken ist geschwollen. Ich habe ziemlich Angst. Können Sie mir weiterhelfen? Vielen Dank.

Dr. med. Katja Römer
Antwort des Experten Dr. med. Katja Römer

Sehr geehrte „Unbekannt 38“,

das HI-Virus kann durch Blut, Blutprodukte, Genitalsekrete und von der Mutter auf das Kind übertragen werden. Benutzte medizinische Stichinstrumente wie z.B. Hohlnadeln, Lanzetten oder Skalpelle könnten daher einen Übertragungsweg darstellen, wenn kurz zuvor frische Blutbestandteile einer mit HIV infizierten Person aufgebracht wurden.

Allerdings müssen dafür bestimmte Voraussetzungen vorliegen, um das individuelle Risiko zu bestimmen. Zum einen muss das Blut frisch sein, damit noch infektiöses Virus in der Flüssigkeit vorliegt. Dann muss eine ausreichende Menge Blut oder Blutbestandteile mit einer ausreichenden Virusmenge in die Blutbahn eingebracht werden. Das Virus wird außerdem durch bestimmte Desinfektionsmaßnahmen inaktiviert. Das Risiko, sich bei einer Nadelstichverletzung durch ein mit HIV kontaminiertes Stichinstrument zu infizieren, wird mit 0,3% angegeben. (Cardo DM, New England Journal of Medicine 1997;337:1485-90)

Allerdings: Für die medizinischen Bereiche in Deutschland existieren strenge Vorschriften und Empfehlungen (u.a. die Technischen Regeln für Biologische Arbeitsstoffe, Anforderungen an die Hygiene bei Punktionen und Injektionen: Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektions- prävention beim Robert Koch-Institut (RKI), link s.u.), so dass grundsätzlich davon ausgegangen werden kann, dass zur Blutentnahme vorschriftsmäßig Einmalnadeln bzw. –lanzetten verwendet werden. Diese müssen nach Gebrauch sicher entsorgt werden und dürfen nicht weiterverwendet werden. Die mehrfache Verwendung einer Lanzette ist hier also nicht erlaubt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med Katja Römer
Fachärztin für Allgemeinmedizin und Infektiologie
im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH

> HIV INFEKTION DURCH LANZETTE