HIV INFEKTION NACH SEX MIT MANN

Schwerpunkt: HIV & Männer, HIV Allgemein
08.08.2014

Sehr geehrter Herr Dr. Glaunsinger, da Sie ein anerkannter HIV-Spezialist sind, dachte ich mir, dass ich auch Sie mal zu meiner Problematik befrage. Ich hatte Ende Mai Sex mit einem fremden Mann (ich bin selbst männlich). Er ist kurzzeitig (ca. 1 bis 2 Minuten) ungeschützt in mich eingedrungen (anal!). Zuvor hat er viel Spucke verwendet, da er mich mit seiner Zunge verwöhnte. Den Speichel hat er dann als "Gleitmittel" genutzt. Es könnte auch möglich sein, dass eine kleine Menge Lusttropfen vorhanden gewesen ist. Ich möchte jedoch betonen, das er nur etwas in mir eingedrungen ist. Er hat sich auch nicht wirklich bewegt, nur langsam versucht, tiefer eindringen zu können. Als mir auffiel, dass er kein Kondom benutzt, habe ich den Sex abgebrochen. Nach drei Wochen sind verschiedene, kommende und gehende Symptome aufgetaucht. Nach drei Wochen : Ausschlag im gesamten Gesicht, roter Hautausschlag auf der Brust, weißliches Geschwür auf der Zungenschleimhaut (konnte ich ein Tag später wegwischen), mehrere Aphten seit dem sexuellen Kontakt. Nach 4 Wochen : Gelenkschmerzen an sämtlichen Gelenken am Körper (hielt ca. 4 Wochen an!), Muskelschmerzen in den Beinen (leichte, hielten ebenso 4 Wochen an!) Nach 6 Wochen: Hautpilz an den Oberarmen, der Hautpilz wurde erstmal als Dermantitis gesehen. Es ist jedoch ein Hautpilz ist (heute ärztlich festgestellt). Ein HIV-Test in Woche 4, 6 und 8 ergab immer HIV NEGATIV. Getestet wurde mit Elisia der 4ten Generation. Ein weiterer Test folgt in Woche 12. Mein Sexualpartner zeigte mir einen HIV-Test von Mitte März. Zusätzlich machte er, 7 Wochen nach unserem sexuellen Verkehr, einen weiteren HIV-Test. Lt. seiner Aussage negativ (habe ich jedoch nicht schriftlich gesehen). Meine Fragen an Sie wären folgende: Besteht aufgrund des kurzen Kontaktes ohne Kondom überhaupt ein Risiko? Kennen Sie Fälle, wo sich eine evlt. akute HIV-Infektion über so viele Wochen gezogen hat und die Symptome nacheinander aufgetaucht sind? Wie sicher kann ich die bisherigen HIV-Tests einstufen? Muss ich mir überhaupt noch Sorgen machen, dass ich mich evlt. mit HIV infiziert haben könnte? Ich habe in meiner Angst Dr. Google gefragt ... Dort ist überall von verschiedenen HIV-Symptomen in der akuten Phase zu lesen. Ist es möglich, dass meine Psyche die Symptome hervorruft? Tritt ein Pilz nicht eher dann auf, wenn das Immunsystem durch den HIV-Virus schon dementsprechend geschwächt ist ? Ich danke Ihnen jetzt schon für Ihre Antwort. Liebe Grüße, Felix

Dr. med. Tobias Glaunsinger
Antwort des Experten Dr. med. Tobias Glaunsinger

Hallo Felix,

zu ihrer ersten Frage: 100%ig ausschließen kann man ein Risiko nie. Ich halte es jedoch für sehr gering. Zur Übertragung einer Infektion sind ausreichende Mengen an Viren notwendig. Diese werden in der Regel nur bei der Ejakulation übertragen.
Zu ihrer zweiten Frage: Die akute Infektion kann sehr verschiedenartig verlaufen. Von ganz harmlosen Verläufen, die kaum bemerkt werden, bis schwersten akuten Erkrankungen, die auf einer Intensivstation behandelt werden müssen. Ebenso kann der Erkrankungsverlauf von wenigen Tagen bis zu mehreren Wochen variieren.
Zu ihrer dritten Frage: Ein HIV-Test der 4. Generation, 8 Wochen nach einem Risikoereignis ist schon sehr sicher! Es sollte mich sehr wundern, wenn bei dem Test 12 Wochen nach der Infektion jetzt ein positives Ergebnis herauskäme. Bitte lesen Sie hierzu auch die bereits vielfach von mir beantworteten Fragen zu diesem Thema hier im Forum.
Zu ihrer vierten Frage: Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich mich nicht zu Ihrem individuellen Krankheitsfall äußern kann und darf. Eine Beurteilung Ihrer spezifischen Beschwerden ist nur seriös möglich, nachdem sich ein Arzt in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen über die Krankheitsgeschichte informiert und Sie adäquat untersucht hat. Dies ist hier in diesem Forum nicht gegeben.
Zu ihrer fünften Frage: Pilzinfektionen sind ein breites Spektrum. Es geht ganz verschiedenartige Pilze, die beim Menschen Infektionen auslösen können. Einige dieser Pilze treten eher im Rahmen eines Immundefekt, beispielsweise einer HIV-Infektion auf. Andere finden sich auch bei völlig immungesunden Menschen.

Ich empfehle Ihnen, Ihre Beschwerden weiterhin ärztlich abklären zu lassen. Eventuell suchen Sie auch noch einmal einen Infektiologen auf. Adressen dieser erhalten sie hier auf dieser Website. Alternativ können sie bei den AIDS-Hilfe Einrichtungen in ihrem Wohnort nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med Tobias Glaunsinger
Facharzt für Allgemeinmedizin und Infektiologie
im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH

> HIV INFEKTION NACH SEX MIT MANN