HIV POSITIV UND SCHWANGERSCHAFT

Schwerpunkt: HIV & Frauen, Schwangerschaft
10.09.2012

Kann ich als HIV-betroffene Frau ein Kind bekommen?

Dr. med. Katja Römer
Antwort des Experten Dr. med. Katja Römer

Bevor Sie sich für ein Kind entscheiden, sollten Sie alle Risiken und Möglichkeiten kennen.

Ihr Arzt wird Sie gerne  zu den Themen Kinderwunsch und Schwangerschaft beraten. Das Vorgehen ist jeweils unterschiedlich, je nachdem, ob Ihr Partner auch von HIV betroffen ist und in welchen gesundheitlichen Zustand Sie sich selbst befinden. Grundsätzlich ist der Schutz des ggf. HIV-negativen Partners vor einer Infektion bei der Zeugung zu berücksichtigen. Als  zukünftige Mutter steht neben dem Erhalt Ihrer Gesundheit der Schutz des Ungeborenen vor der Übertragung von HIV im Vordergrund. Je niedriger die Viruslast der Mutter zum Zeitpunkt der Geburt, desto geringer das Risiko für eine Infektion des Neugeborenen. Stillen wird aufgrund des Übertragungsrisikos über die Muttermilch aktuell in Deutschland nicht empfohlen. Werden alle notwendigen Maßnahmen in der Schwangerschaft sowie während und nach der Geburt ergriffen, liegt das Risiko für die HIV-Übertragung von der betroffenen Mutter auf das Kind bei 1-2%.

> HIV POSITIV UND SCHWANGERSCHAFT