HIV TESTERGEBNIS

Schwerpunkt: HIV & Frauen, Schwangerschaft
24.05.2013

Hallo, ich habe nach 6 Monaten einen abschließenden HIV Test vornehmen lassen - mit negativem Ergebnis. Kann ich davon ausgehen,dass dieses Ergebnis nach heutigem Teststandard ausreichend ist?

Dr. med. Katja Römer
Antwort des Experten Dr. med. Katja Römer

Sehr geehrte(r) „monster“ ,

vielen Dank für Ihre Anfrage über die Internetplattform www.my-micromacro.net.

Es dauert einige Zeit, bis nach einer Infektion eine Antikörperbildung einsetzt. Man geht davon aus, dass die Betroffenen nach wenigen Wochen bis drei Monaten messbare Antikörper gebildet haben, so dass ein negativer HIV-Antikörpertest nach drei Monaten bereits eine Infektion mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließt.

Die heutzutage in Labors verwendeten HIV-Antikörpertests (ELISA) der neuesten Generation erfassen neben Antikörpern für HIV-1 und HIV2 auch den Nachweis des sogenannten p24Antigens, einem Oberflächenmerkmal des HIV-1-Virus. Der Nachweis dieses Antigens erfasst eine HIV-1-Infektion sogar noch vor dem Auftreten von Antikörpern, so dass eine noch frühere Diagnose möglich ist.

Der ELISA-Antikörpertest gehört zu den sichersten Tests seiner Art. Wurde z.B. ein solcher Test ein Monat, drei und sechs Monaten nach einem Risikokontakt durchgeführt, so steigt die Zuverlässigkeit der Aussage noch weiter.

Man kann also davon ausgehen, dass ein negativer Test sechs Monate nach einem Risikokontakt eine HIV-Infektion sicher ausschließt.

Ich freue mich, wenn ich Ihnen weitergeholfen habe.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med Katja Römer
Fachärztin für Allgemeinmedizin und Infektiologie
im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH

> HIV TESTERGEBNIS