INFEKTIONSRISIKO AM ARBEITSPLATZ

Schwerpunkt: HIV & Männer, HIV Allgemein
12.08.2014

Hallo, ich wollte mal fragen, ob es ein Infektionsrisiko gibt, wenn man sich z.B. am Arbeitsplatz an einem Messer oder einem anderen scharfen Gegenstand schneidet, an dem sich vorher jemand geschnitten hat, der eventuell HIV positiv ist (kleiner Schnitt, ohne viel Blut). Ich habe auf einer anderen Seite gelesen, dass ein HIV-Infektion über Gegenstände nicht möglich ist. Ist das wirklich so? Gruß, JoeT

Dr. med. Tobias Glaunsinger
Antwort des Experten Dr. med. Tobias Glaunsinger

Hallo JoeT,

das hängt von vielen Faktoren ab. Sollte sich ein HIV-infizierter Mensch an diesem Messer kurz zuvor geschnitten haben, sollte noch Blut dieses Menschen an dem Messer kleben und sollte sie sich dann ein anderer Mensch kurz darauf mit dem gleichen Messer schneiden, so ist durchaus eine Übertragung einer Infektion denkbar. Richtig ist, dass HIV außerhalb des Körpers recht schnell “abstirbt”, beziehungsweise nicht mehr infektiös ist. Wie schnell dies geht, hängt jedoch von verschiedensten Faktoren ab. Die generelle Aussage, dass man sich an Gegenständen nicht infizieren kann, stimmt so nicht. Nadelstichverletzungen beispielsweise sind in der Medizin immer wieder ein wichtiges Thema und eine bedeutsame Quelle für Infektionen im Rahmen von Arbeitsunfällen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med Tobias Glaunsinger
Facharzt für Allgemeinmedizin und Infektiologie
im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH

> INFEKTIONSRISIKO AM ARBEITSPLATZ