Labortest und HIV-2

Schwerpunkt: HIV & Männer, HIV Allgemein
14.06.2018

Hallo, wie sicher ist ein HIV-Labortest nach 8,5 Wochen im Hinblick auf das seltenere HIV-2? Ist der Test nach dieser Zeit sensitiv genug, um auch das HIV-2 auszuschließen?

Dr. med. Katja Römer
Antwort des Experten Dr. med. Katja Römer

Sehr geehrter Fragender,

vielen Dank für Ihre Anfrage und das damit verbundene Interesse an unserem Expertenrat.

Der HIV-Antikörpertest, der im Labor durchgeführt wird, ist normalerweise ein Test der 4. Generation. Er beinhaltet sowohl die Antikörper gegen HIV-1 und HIV-2 als auch das Oberflächenmerkmal p24Antigen. Damit ist die Infektion besonders früh erkennbar, denn dieses p24Antigen ist schon nach ca 16 Tagen im Blut nachweisbar und bleibt ca 6 Wochen nachweisbar.

In den meisten Fällen sind Antikörper schon nach wenigen Wochen nachweisbar, aber in Einzelfällen kann es schon bis zu 12 Wochen dauern, bis Antikörper, egal ob auf HIV-1 oder HIV-2 gebildet werden. Ein Test nach 8,5 Wochen ist damit zwar relativ sicher, aber nicht zu 100%. Für ein p24Antigen ist er zu spät und für die Einzelfälle, in denen erst spät Antikörper gebildet werden, zu früh.

Aber um noch einmal auf HIV-2 zurückzukommen: Der Test ist für HIV-1 und für HIV-2 gleich sicher. In Deutschland leben nur ca 300 Menschen mit HIV-2, daher ist es hier sehr unwahrscheinlich, sich damit zu infizieren.

Ich freue mich wenn ich Ihnen weitergeholfen habe.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med Katja Römer

Fachärztin für Allgemeinmedizin und Infektiologie

im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH