PEP NACH UNGESCHÜTZTEM ANALVERKEHR

Schwerpunkt: HIV & Männer, HIV Allgemein
07.02.2014

Sehr geehrter Herr Glaunsinger, folgendes Problem: Ich hatte soeben ungewollt ungeschützten Analverkehr mit einem Mann. Ich war passiv. Ich konnte nicht sehen, dass mein Gegenüber das Kondom nicht verwendet bzw. abgezogen hat. Es kam zu keinem Samenerguss in mir, es ist auch kein Lusttropfen ausgetreten. Ich habe in dem Moment, als ich es gemerkt habe den Verkehr sofort abgebrochen (ca. 2min.). Der Mann versicherte mir im Sommer negativ bzgl. HIV getestet worden zu sein und seitdem auch nur einmal Geschlechtsverkehr gehabt zu haben. Ist es sinnvoll, eine PEP-Behandlung zu machen? Vielen Dank im Voraus!

Dr. med. Tobias Glaunsinger
Antwort des Experten Dr. med. Tobias Glaunsinger

Sehr geehrte(r) Fragende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage über die Internetplattform www.my-micromacro.net.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass dieses Forum nicht für individuelle Beratungen im Sinne des Ersatzes einer individuellen Beratung bei einem Arzt dienen kann und darf. Um hier die Indikation für eine Postexpositionsprophylaxe ausreichend sorgfältig prüfen zu können, ist unbedingt ein persönliches Gespräch mit einem in der Behandlung der HIVInfektion erfahrenen Arzt erforderlich. Ich empfehle eine umgehende Vorstellung bei einem entsprechenden Kollegen. Adressen finden sie unter anderem auf dieser Website.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med Tobias Glaunsinger
Facharzt für Allgemeinmedizin und Infektiologie
im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH

> PEP NACH UNGESCHÜTZTEM ANALVERKEHR