SICHERHEIT HIV TEST

Schwerpunkt: HIV & Männer, HIV Allgemein
03.06.2013

Sehr geehrter Dr. Glaunsinger, ich habe eine bzw. mehere Fragen. Ich habe einen HIV PCR Test gemacht und nach 15 Tagen das Ergebnis erhalten. Es lautet nach Labor Befund: RNA HIV (Cuatification/carga viral)<34 copias/ml (<34 )El intervalo analitico esta difinido entre 34 copias/ml y 10 milliones copias/ml. Mein Arzt hat mir gesagt, ich müsste mir keine Gedanken machen, da der Test sicher ist. Aber ich lese so viel im Internet, dass ich nicht mehr weiß, was jetzt wirklich stimmt . Ich habe aber nichts gefunden über einen Test mit 34copias. Ich lese immer nur was von 20 bzw 40copias/ml. Ist dies ein sicherer Test?

Dr. med. Tobias Glaunsinger
Antwort des Experten Dr. med. Tobias Glaunsinger

Sehr geehrte(r) Fragende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage über die Internetplattform www.my-micromacro.net.

Ein PCR-Test ist ein ultraempfindliches Verfahren zum Nachweis kleinster Spuren der Erbinformation des HI-Virus.

Üblicherweise ist die Erbinformation des Virus bereits nach 7-10 Tagen im Blut mittels PCR-Test nachweisbar. Eine Infektion ist somit in der Tat recht unwahrscheinlich, wenn 15 Tage nach einem fraglichen Infektionsereignis der HIV-PCR-Test negativ verläuft.

Für die PCR-Testung werden verschiedene kommerziell erhältliche Testverfahren verschiedener Hersteller eingesetzt. Diese werden teilweise noch von den durchführenden Labors angepasst. Sämtliche Testverfahren, die in der Routinediagnostik eingesetzt werden, müssen jedoch validiert, also bezüglich der Genauigkeit der erhobenen Messwerte überprüft sein. Jedes dieser Testverfahren hat einen unteren Wert unterhalb dessen nicht mehr genau die Anzahl der HI-Viren quantifiziert, also in Kopien pro Milliliter angegeben werden kann. Bei den heute üblichen sehr modernen Testverfahren kann jedoch oft noch die Information erhalten werden, ob unterhalb dieser unteren Quantifizierungsgrenze Viruserbinformation nachweisbar war oder nicht. Dies wird jedoch von vielen Labors in den Befunden nicht angegeben.

Bei einer recht frischen Infektion – wie man sie 2-3 Wochen nach einer Ansteckung erwartet – sind in der Regel sehr hohe Virusmengen im Blut nachweisbar. Oft handelt es sich um Viruslasten in Höhe von 1 Million Viruskopien pro Milliliter und mehr. Ein Messergebnis von <34 Viruskopien pro Milliliter ist also mit hoher Wahrscheinlichkeit als negativ anzusehen.

Nun gibt es in der Biologie und der Medizin oft eine größere Schwankungsbreite, z.B. in Bezug auf die Zeit, in der nach einem Infektionsereignis HI-Virus im Blut nachweisbar wird. In sehr seltenen Fällen kann dies eventuell auch mal länger als 15 Tage dauern.

Im Zweifelsfall sollten Sie deshalb 4-6 Wochen nach dem potenziellen Infektionsereignis einen HIV-Antikörpertest durchführen lassen.

Dennoch: Ein negatives Ergebnis im HIV-PCR-Test – wie offenbar de facto bei Ihnen erhoben – spricht mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gegen eine HIV-Infektion.

Ich freue mich, wenn ich Ihnen weitergeholfen habe.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med Tobias Glaunsinger
Facharzt für Allgemeinmedizin und Infektiologie
im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH

> SICHERHEIT HIV TEST