SYMPTOME UND ANSTECKUNG MIT HIV

Schwerpunkt: HIV & Männer, HIV Allgemein
06.06.2013

Hallo, ich hatte vor einigen Tagen einen Risikokontakt mit einer Prostituierten. Der obere Teil des Kondoms ist komplett abgerissen und ich habe es nicht gemerkt. Der Kontakt war nicht sehr lange, die genau Zeit weiß ich jedoch nicht. Nach ca. vier Tagen habe ich dann einen leichten Ausschlag am Hals bekommen, der nach mittlerweile drei Tagen noch nicht weg ist. Da ich so einen Ausschlag eigentlich noch nie hatte und bei google Ausschläge als Symptom von HIV gefunden habe, mache ich mir nun große Sorgen. Reicht ein Kontakt von wenigen Minuten für eine Infektion und kann der Ausschlag ein Zeichen für HIV sein? Ich bedanke ich mich im Vorraus herzlich für Ihre Hilfe.

Dr. med. Tobias Glaunsinger
Antwort des Experten Dr. med. Tobias Glaunsinger

Sehr Sehr geehrte(r) Fragende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage über die Internetplattform www.my-micromacro.net.

Wenn ich Ihre Äußerungen richtig verstehe, ist der Ihrem Körper nahe Teil des Kondoms, also der Teil an der Peniswurzel abgerissen. Somit war offensichtlich ihre Eichel dennoch ständig vom Kondom bedeckt. Hierzu muss man jetzt sagen, dass die Haut des Penisschaftes keine infizierbare Körperoberfläche darstellt, solange dort keine Verletzungen (Intimrasur kurz vor dem Kontakt?) oder Entzündungen vorgelegen haben. Lediglich die Eichel und die Innenseite der Vorhaut sind von Schleimhaut bedeckt und stellen somit infizierbare Körperoberflächen dar. Eine Infektionsgefahr hätte somit nur bestanden, wenn der körperferne Teil des Kondoms, also der Teil, der eigentlich die Eichel bedecken soll, abgerutscht wäre und die Eichel während des Geschlechtsverkehrs Kontakt mit der Vaginalschleimhaut gehabt hätte. Wie dem auch sei, selbst wenn das Kondom komplett kaputtgegangen oder nicht verwendet worden wäre, liegt das statistische Risiko pro Sexualkontakt, sich mit HIV zu infizieren, bei wahrscheinlich unter 1%.

Ein Hautausschlag, der 3 Tage nach einem vermeintlichen Risikoereignis auftritt, ist wahrscheinlich nicht HIV-bedingt. Typischerweise lassen die Symptome einer akuten HIVI-nfektion ein bis meist 2 Wochen auf sich warten. Typischerweise tritt dann ein grippeartiges Krankheitsbild mit Fieber, Nachtschweiß, Gliederschmerzen und hin und wieder einem Hautausschlag auf. Typisch ist jedoch, dass die Patienten hier bei allgemein schwer krank wirken.

Dennoch: Nicht jede HIV-Infektion muss überhaupt auffällige Beschwerden machen. Zudem besteht auch immer die Möglichkeit, sich bei sexuellen Kontakten mit anderen Erregern als der HIV-Infektion zu infizieren. Im Zweifelsfall empfehle ich Ihnen eine Testung auf sexuell übertragene Infektionen wie HIV, Syphilis, Gonokokken und Chlamydien bei ihrem Hausarzt oder einem Facharzt Haut und Geschlechtskrankheiten oder einem Infektiologen durchführen zu lassen.

Ich freue mich, wenn ich Ihnen weitergeholfen habe.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med Tobias Glaunsinger
Facharzt für Allgemeinmedizin und Infektiologie
im Auftrag der Janssen-Cilag GmbH

> SYMPTOME UND ANSTECKUNG MIT HIV