VERLÄSSLICHKEIT SCHNELLTEST

Schwerpunkt: HIV & Frauen, Schwangerschaft
12.01.2018

Hallo, ich habe mal eine Frage zu einem HIV Schnelltest von Alere. Dies war ein HIV Combo Schnelltest. Ich habe diesen Test nach 13,5 Wochen durchführen lassen. Er fiel negativ aus. Ich wollte mal wissen, ob er auch falsch negativ sein kann? Durch eine evtl. Zytomelagie? Ich habe an meinem einen Auge total die Sehprobleme und es sind auch schon Äderchen zu sehen. Habe der Ärztin das auch gesagt, meine Lymphknoten hinter den Ohren sind auch geschwollen. Sie empfand das nicht als schlimm oder beunruhigend. Sie meinte, ich habe kein HIV und der Test ist sicher nach den Wochen. Ich habe nur Angst, dass mein Körper noch keine Antikörper gebildet hat, weil er mit was anderem beschäftigt ist. Morgen will ich nochmal zum Arzt und testen. Kann man sich auf die Schnelltests nach den vielen Wochen verlassen? Danke und ich hoffe, sie antworten.

Dr. med. Katja Römer
Antwort des Experten Dr. med. Katja Römer

Sehr geehrte Fragende ,

vielen Dank für Ihre Anfrage über die Internetplattform www.my-micromacro.net.

Heutzutage sind die verfügbaren HIV Schnelltests der vierten Generation vergleichbar mit den Labortests der vierten Generation. Das heißt, diese Tests erfassen den HIV-Status genauso sicher wie ein herkömmlicher Labortest.

HIV Tests der vierten Generation erfassen sowohl die Antikörper gegen HIV-1 und HIV-2 als auch den Oberflächenmarker p24-Antigen und gehören damit zu den sichersten Tests in der Medizin.

Sie können also davon ausgehen, dass ein durchgeführter Alere HIV Combo Test ein sicheres Ergebnis anzeigt, besonders dann, wenn der Risikokontakt schon mehr als 12 Wochen her ist.

Ich freue mich wenn ich Ihnen weitergeholfen habe.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med Katja Römer