Welt-Aids-Tag 2018

Seit 1988 finden an diesem Tag weltweit diverse Veranstaltungen statt, um das Bewusstsein für HIV und Aids zu stärken. So auch an vielen Orten in Deutschland.

Weltweit leiden ca. 35 Millionen Menschen an HIV und die Zahl der Infizierten steigt stetig. Allein in Deutschland gibt es 83.000 HIV-Infizierte. Jedoch kommen jedes Jahr ungefähr 3.400 neu diagnostizierte Personen hinzu. Mit zahlreichen spannenden Aktionen erinnern Regierungen, Organisationen und Vereine weltweit an diesem Tag an HIV und Aids, und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit den von HIV betroffenen Menschen zu zeigen. Unter dem Motto „Positiv zusammen leben“ liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr auf ganz persönlichen „Gewissensfragen“. Die Kampagne möchte auf folgende Fragestellungen aufmerksam machen: „Was wäre, wenn der Mensch Dir gegenüber HIV hätte? Was würdest Du tun?“

Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen in ihrer Umgebung erhalten Sie bei ihrer lokalen Aids Hilfe.

In Deutschland organisiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) den Welt-Aids-Tag. Den Standort dieser Organisation finden Sie in der Übersichtskarte.

Detailseite des Veranstalters

Veranstalter

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Maarweg 149-161
50825 Köln-Ehrenfeld
Telefon: +49 221 89920
Fax: +49 221 8992300

Veranstaltungstermin

Übersichtskarte des Veranstaltungsorts
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Maarweg 149-161, 50825 Köln, Deutschland

50.9445237, 6.8977053

> > Welt-Aids-Tag 2018